Projekt Garten 2019

 

 

So sah der Garten 2016,

kurz nach unserem Einzug aus.

 

Und das ist der Garten aktuell (März 2019).

 

 

 

Aber das ist noch nicht das Ende, es geht immer weiter.

Allgemeines zum Garten:

 

Wie das häufig bei Reihenhäusern ist, befindet sich der Garten mehr im Schatten als in der Sonne. Nach 16.30 Uhr verschwindet die Sonne dann langsam ganz hinter dem Nachbarhaus. An manchen wenigen Stellen scheint sie aber dennoch vor allem über die Mittagszeit, was das Setzen von sonneliebenden Pflanzen möglich werden lässt.

 

 

Was bisher geschah:

 

Seit 2016 wird der Rasen 3x im Jahr gedüngt, mit Azet Rasen- bzw. Herbstdünger.

Damit und mit regelmäßigem Mähen haben wir den Löwenzahn in seine Schranken gewiesen.

2017 und 2018 habe ich den Rasen vereinzelt neu ausgesät (Schattenrasen!!), durch den heißen Sommer hat er aber doch wieder arg gelitten.

 

Für den Kirchlorbeer kann ich nichts, aber jetzt ist er nunmal da und wird im Herbst zurechtgeschnitten. Der Bambus macht mir etwas Sorgen, da er sich stark ausbreitet und an dieser Stelle eigentlich kein Platz für so ein großes Gewächs ist. Da man im Mietgarten aber nicht tun und lassen kann, was man will, bleibt der erstmal so da stehen und wird jährlich im Frühjahr gestutzt.

 

Im Herbst 2017 haben wir uns auch die Bäume vorgenommen und sowohl den Apfelbaum, wie auch den Mirabellenbaum in Form geschnitten - so gut und fachmännisch es ging. Vor allem der Apfelbaum sieht nicht wirklich gut aus und leidet jedes Jahr unter der Apfelgespinnstmotte, die ihn komplett kahl frisst. Das steckt kein Baum so einfach weg, wenn es zwischendrin nicht mal ein Erholungsjahr gibt. Äpfel habe ich bisher erst 4 Stück an ihm gesehen (1 in 2017, 3 in 2018). Hier möchte ich zukünftig regelmäßiger schneiden und bin gespannt, ob dieses Jahr die Raupenpopulation wieder etwas weniger wird. Eins ist klar: Gift kommt mir nicht in den Garten! Das klappt auch so!

 

 

Und was dieses Jahr noch so geschehen soll:

 

Im Frühjahr 2019 hat mich nun der Ehrgeiz gepackt, ich möchte einen schönen, bunten Garten, in dem sich Mensch wie Tier wohl fühlt. Mit Tieren meine ich vor allem die sechsbeinigen.

Ausführlich werde ich in meinem Blog hierüber berichten.